Dienstag, 1. Dezember 2015

Rezension: Throne of Glass, Die Erwählte


Autor: Sarah J. Maas

Verlag: dtv

Seiten: 500 

Erschienen: 08/2012








Inhalt:
Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses – und es ist da, um zu töten.

Meine Meinung:
Ein großartiger Fantasy-Auftakt.
Wir begleiten die beste Assassinin des Landes, eine Frau, die zum einen eine starke Persönlichkeit ist, und zum anderen ein komplettes Mädchen, das von schönen Männern und Kleidern hingerissen ist. 
Celaena und die anderen Charaktere sind realistisch und haben jeder seine eigenen Charakterzüge. 
Das beliebte Motiv des Liebesdreiecks wurde ganz zart eingebaut, es dominiert nicht die gesamte Geschichte, sie wird sich bestimmt in den folgenden Bänden festigen.
Auch die Handlung ist spannend und voller Action, ich habe das Buch mit großem Vergnügen verschlungen. 
Ein ganz heißer, aktueller Lesetipp!

Bewertung: 5/5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen